Willkommen auf

www.kultcaff.de

"Hereinspaziert und Mitgemacht!"

 

 

 

Wir sind...

...ihr!

 

Café

Unser Café ist jeden Tag, solange Besucher dort sind, geöffnet. Bei uns gibt es keine Bedienung und keinen Thekendienst. Wer einen Kaffee oder sonst etwas haben möchte, muss sich selbst darum kümmern. Auch spülen und aufräumen müsst ihr selbst. Dafür steht euch mit dem Kulturcafé ein Raum zur Verfügung, in dem ihr Entspannung finden und den Unialltag draußen lassen könnt.

 

Veranstaltungen

Das Kulturcafé bietet euch die Möglichkeit, Veranstaltung verschiedenster Art zu organisieren und zu erleben. Von Konzerten, über Lesungen, Spieletage und Turniere, Parties, oder Diskussionsrunden ist hier alles möglich. Das Kulturcafé-Team stellt selbst auch in regelmäßigen Abständen Veranstaltungen auf die Beine. Für tatkräftige Unterstützung und gute Ideen sind wir immer dankbar und offen. Kommt gerne beim Plenum (Di 12 Uhr) vorbei und wir unterstützen euch bei der Organisation.

 

Wie sind wir organisiert


Zuerst einmal zum Namen: Einige werden bei der Bezeichnung 'autonom‘ an vermumte Steineschmeißer aus der Hafenstraße denken. Aber ganz so radikal ist es nicht. Üblicherweise gibt es im AStA eine bezahlte Stelle für Kulturarbeit und somit eine zentral organisierte studentische Kultur an den Hochschulen. An der GH-Siegen haben sich jedoch Studierende zusammengetan, die ihre eigene Kreativität und kulturelle Vorstellung einbringen wollten. Dadurch wurde das Kulturreferat aus dem AStA ausgegliedert und arbeitet jetzt 'autonom‘, losgelöst von den AStA-Strukturen. Also nichts wovon man sich abschrecken lassen sollte.

Wie aus dem vorigen Absatz hervorgeht, arbeiten im aut. Kulturreferat alle Studierenden mit, die Interesse an Kulturarbeit haben - selbstverständlich ehrenamtlich. Da wir die Arbeit aus Spaß an der Freude machen, machen wir auch nur Veranstaltungen, die uns Spaß machen. Daraus ergibt sich die Gestaltung des Programms. Falls eure Interessen hier noch nicht vertreten sind, solltet ihr euch nicht darüber beschweren, sondern selbst die Initiative ergreifen, euch bei uns melden und die Organisation in die eigene Hand nehmen.

Grundvoraussetzung für unsere Arbeit ist dabei ein Grundkonsens, basierend auf:
Antisexismus, Antirassismus und Antikapitalismus.

 

Und überhaupt…

…das Kulturcafé ist überhaupt eine hervorragende Einrichtung. Es ist quasi das Wohnzimmer der Hochschule. Hast du mal genug von deinen Vorlesungen oder 2 Stunden frei, kannst du dich im Kultcaff mit selbstgekochtem Kaffee oder Tee auf ein Sofa flätzen und Gott ´nen lieben Mann sein lassen, ´ne Runde Skat kloppen oder einfach nette Konversation mit deinen Freunden pflegen. Und das von morgens bis abends und manchmal die ganze Nacht.

 

 


Wollt Ihr selbst eine Veranstaltung planen? Kommt im Plenum vorbei und wir besprechen gemeinsam:
Veranstaltungsleitfaden, Veranstaltungscheckliste und Getränkeabrechnung.

Das Plenum findet in den Semesterferien nur sporadisch statt. Schaut einfach mal rein, ob jemand von uns da ist. Kontaktaufnahme ist darüber hinaus rund um die Uhr unter der Adresse mail@kultcaff.de möglich.


Eure Ansprechpartner sind u.a.:

 

 

 

 

 

 

 


| | | |